Sommerworkcamp in Ruanda

Diesen Sommer findet wieder das alljährliche Workcamp in Ruanda statt. Es handelt sich hierbei um ein sehr interessantes Projekt. Die deutschen Jugendlichen werden zusammen mit ruandischen Jugendlichen im Gemeindehaus in der zusammenleben, und haben somit die Möglichkeit über Gespräche sowie über das einfache Zusammenleben einen tiefen Einblick in die ruandische Kultur zu bekommen.
Das Kolpingwerk Ruanda kümmert sich um die Belange sozial benachteiligter Bewohner/innen vor Ort. Dies geschieht u. a. durch Berufsförderung für Jugendliche, HIV-/Aids-Prävention, die Verbesserung der Infrastruktur und die Mithilfe an Projekten für Waisenkinder und Frauen.
Die Aktivitäten der Gruppe variierten in den letzten Jahren, z. B. wurden ein Gebäude und ein Garten der Kirchengemeinde in Busasamana instand gesetzt oder es wurde beim Hausbau für Bedürftige und beim Bau einer Wasserleitung mitgearbeitet. Für dieses Jahr sind ein soziales Projekt für Kinder sowie landwirtschaftliche Arbeiten angedacht.