Public Climate School vom 22.-26.11.

Was ist die Public Climate School?

In der Woche vom 22. bis zum 26. November 2021 soll die Klimabewegung in die Münchner Unis und Hochschulen getragen werden. Dabei soll sich alles um das Thema “Klimakrise, Klimaschutz und Klimagerechtigkeit” drehen. Deswegen sind alle Dozierende aufgefordert ihre regulären Vorlesungen, Vorträge oder Workshops dem Thema der Public Climate School (PCS) anzupassen und somit eine offene Klima-Uni für Alle zu schaffen. Die Vorlesungen können von den Dozierenden selbst angepasst werden (je nachdem wie einfach sich der Klimabezug im jeweiligen Fach herstellen lässt). Zudem besteht die Möglichkeit externe Redner:innen einzuladen, die Expertise in verschiedenen Themenbereichen rund um die Klimakrise mitbringen. Es soll sich eine Woche lang alles um die aktuell größte Bedrohung der Menschheit drehen: den Klimawandel und dessen soziale Konsequenzen.

Welche Rolle spielst Du dabei?

Um dieses große Projekt auf die Beine zu stellen, kommt es darauf an, dass du und deine Kommiliton:innen die Initiative ergreifen. Du kannst auf verschiedenste Arten mitwirken, jeder Beitrag hilft!

Dozierende informieren & auffordern mitzumachen!

Um Vorlesungen den Themen Klimagerechtigkeit und Klimakrise zu widmen ist natürlich die Unterstützung der Dozierenden notwendig. Aus Erfahrungen der letzten vier PCS haben wir erkannt, dass die meisten Lehrenden bereit sind das Konzept zu unterstützen, wenn sie merken, dass viele Studierende daran interessiert sind.
 
So kannst du uns unterstützen:

  • Schreibe deinen Dozierenden eine E-Mail.
  • Suche persönlich das Gespräch (nach der Vorlesung, Sprechstunde oder Termin vereinbaren).
  • Erkläre deinen Dozierenden, was die PCS ist und warum sie so wichtig ist. Wir haben ein Online-Formular angefertigt, in dem jede:r Dozierende angeben kann, in welchem Maße er:sie bereit ist, bei der PCS mitzuwirken.

Studierende informieren!


Wir müssen Münchens Studierende aufmerksam machen, also erzähl allen deinen Freund:innen von Students for Future und der Public Climate School! Poste es auf Social Media oder teile unsere Posts, besuche Vorlesungen, um die PCS und StuFF kurz vorzustellen etc. Je öfter alle davon hören, desto mehr wird es zur Kenntnis genommen!

Komm ins Public Climate School Plenum!


Klimagerechtigkeit braucht dich und deine Vision! Wenn du Lust hast die PCS gemeinsam mit uns zu planen, komm zu unserem Treffen! Unser PCS-Plenum findet wöchentlich am Mittwoch um 20 Uhr auf Zoom statt. ID: 968 8462 0141 Kenncode: 834319

Schau doch vorbei und bring dich mit deinen Fähigkeiten und Ideen ein!



Weitere Informationen rund um die PCS München:

Wo findet die PCS überall statt?

Die PCS findet an den verschiedensten Hochschulen in Deutschland statt – aktuell meist mit digitalen öffentlichen Vorträgen. Die PCS ist vom 22.–26.11.2021 angesetzt und wird in München von StuFF und den Umwelt-/Nachhaltigkeitsreferaten von TUM, LMU, HM & HMTM organisiert. Außerdem gibt es ein bundesweites digitales PCS-Programm. Jede:r Studierende kann Profs dazu aufrufen an der PCS teilzunehmen und somit die Klimabewegung unterstützen.

Wie soll die PCS konkret aussehen?

Eine Woche lang soll hinter jeder Tür und in jedem Online-Meeting der Unis und Hochschulen eine Veranstaltung, Diskussionsrunde o.Ä. zum Thema “Klimakrise und Klimagerechtigkeit” stattfinden. Es soll den Studierenden möglich sein ihrem regulären Stundenplan zu folgen und sich in so vielen Lehrveranstaltungen wie möglich mit der Klimakrise auseinanderzusetzen. Auch andere Angebote und Aktionen außerhalb des Lehrbetriebs können stattfinden. Die Themen der Veranstaltungen müssen nicht nur naturwissenschaftlich sein, denn die Klimakrise hat Konsequenzen, die alle Aspekte der Gesellschaft betreffen. Dazu gehören: Wirtschaft, soziale Ungerechtigkeit, Migration, Entwicklung, Veränderung von Ökosystemen und ihre Konsequenzen, Klimapolitik, Energiewirtschaft, Energieinfrastruktur und -politik, nachhaltige Entwicklung und vieles mehr!

Warum soll die PCS stattfinden?

Die PCS soll dazu führen, dass der Klimakrise auch im Universitätsumfeld endlich die Bedeutung beigemessen wird, die sie benötigt. Eine globale Katastrophe erfordert Engagement und Aktivismus aus allen gesellschaftlichen Gruppen, und die Studierendenschaft ist davon nicht ausgeschlossen. Mit öffentlichen Klima-Vorlesungen kann die PCS auch Studierende erreichen, deren Fachbereich mit der Thematik üblicherweise wenige Berührungspunkte hat, und über die Universitäten hinaus ein Informationsangebot zum Klimawandel, den Folgen und möglichen Lösungsansätzen schaffen.

Klimaaktivistische Grüße,

Students for Future München
Referat für Nachhaltige Entwicklung – Hochschule München
Referat für Umwelt – Studentische Vertretung der TU München
Umweltreferat – Studierendenvertretung LMU München
AG Umwelt – Hochschule für Musik und Theater München

Kontakt: muenchen@publicclimateschool.de

[1] Website: https://studentsforfuture-muc.de
[2] Telegram Infochannel: @studentsforfuturemuenchen
[3] Bundesweite Website: https://publicclimateschool.de/